Projekt 28.:

BIKE-TOUREN UND VERMARKTUNGSKONZEPT

Um auf dem stetig wachsenden Fahrrad-Markt „Fahrradfahren in Bergregionen“ ein entsprechendes Angebot an „Bike-Touren“ anzubieten und die anwachsenden Anforderungen das Gastes (Attraktion, Service und Lenkung) zu erfüllen, erscheint eine flächendeckende Überarbeitung des vorhandenen Netzes sowie eine Ausweisung von attraktiven „Bike und E-Bike-Routen“ für vordringlich!
Ansätze für die Erstellung einer entsprechenden „Bike-Region“ oder Ausweisung gibt das umfangreiche Radlverkershandbuch „Radlland Bayern 2011“ oder Merkblätter zur Ausweisung von MTB-Touren. Allerdings besteht in den Bergregionen der Chiemgauer Alpen großer Handlungsbedarf, diese Vorgaben der FGSV für „MTB-Touren“ anzuwenden und pragmatisch umzusetzen.
Vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen müssen dabei erfolgen:
• Abstimmung zwischen Leistungsträgern des Marktes (Serviceanbieter, Tourismusverbänden-vereinen), Kommunen des Landkreises Traunstein und der Landkreise (Berchtesgadener Land und Rosenheim),
• Besucherlenkung je nach Eignung der Routenführung (Meidung von Konfliktbereichen und Schutzgebieten, Schwierigkeitsgraden, Anwendungsbereichen)
• Erstellung eines attraktiven „Bike-Routen-Netzes“,
• Entwicklung einer attraktiven Bike-Infrastruktur (Beschilderung und Kartenwerke) insbesondere für den stetig wachsenden E-Bike-Markt,
• einheitliche Ausweisung/ einheitliche Beschilderung und Vermarktung des Angebots.

Projekt-Steckbrief:

Projektbeschreibung:

PROJEKTSKIZZE:

Projektskizze: (3.projektskizze_bike-touren-vermarktungskonzept.pdf):
zurück ins Kalenderjahr 2013: Hier klicken

Diese Seite drucken  |  Seite zu Favoriten hinzufügen