Schritt für Schritt ... der Gipfel ist das Ziel!

Förderabwicklung

Geht nicht! – Gibts nicht!
Von der ersten Projektidee bis zur Projektumsetzung ist es erfahrungsgemäß ein weiter, auch steiniger aber durchaus lohnender Weg. Diesen Weg wollen wir gerne mit Ihnen gemeinsam gehen! Herausforderungen gemeinsam anzunehmen, Aufgaben auf mehreren Schultern zu verteilen und Ihre Ideen erfolgreich weiterzuentwickeln ist unser Anliegen!

Förderabwicklung in sieben Schritten

Sieben Schritte zur Umsetzung Ihrer Ideen

1. Kontakt zum LAG-Management
Der Antragsteller wendet sich direkt an das LAG-Management oder an die Arbeitskreise und Projektgruppen.

2. Einordnung des Vorhabens
Der LAG-Manager stellt das Vorhaben in Zusammenhang zum Regionalen Entwicklungskonzept. Im Dialog mit den Arbeitskreisen wird offenkundig, welche Projektpartner eingebunden werden, welche Zusammenarbeit oder Abstimmung erforderlich sein wird. Die Arbeitskreise arbeiten die Projektidee aus und formulieren die Projektskizze – Entwicklungsstrategie.

3. Einschaltung von Behörden
Bei Bedarf vermittelt der LAG-Manager zwischen Antragsteller und Fachbehörde (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Amt für ländliche Entwicklung, LEADER-ManagerIn).

4. Einreichung und Beschlussfassung des Entscheidungsgremiums
Ausgearbeitete Projektideen werden zur Beschlussfassung dem REK-Lenkungsausschuss weitergeleitet. Der REK-Lenkungsausschuß prüft den Antrag auf seine Vereinbarkeit mit der Entwicklungsstrategie. Ist dies gegeben, stimmt das Gremium über den Antrag ab.

5. Zur Antragstellung
Die befürworteten Anträge werden an den LAG-Manager weitergeleitet.

6. Genehmigungsverfahren – Antragstellung
Nach Absprache mit den Behörden (Projektträgern und Behörden) und LEADER-Manager reicht der LAG-Manager im Namen der LAG den Projektantrag mit dem Antragsteller bei der Bewilligungsbehörde dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim (AELF) ein.

7. Umsetzung
Die Umsetzung genehmigter Projekte erfolgt durch die Projektträger unter Kontrolle des LAG-Managers.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum LAG-Management

Hier erhalten Sie mehr Informationen zu den Arbeitskreisen

Hier erhalten Sie mehr Informationen zum REK-Lenkungsausschuss

Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Bewilligungsbehörde

Diese Seite drucken  |  Seite zu Favoriten hinzufügen