Projekte in der Bewertung

Hintergründe zur Projekt-Bewertung

Detaillierte Informationen zur Projekt-Bewertung und den beiden Verfahren können Sie hier nachlesen.

Ausnahmeregelung in Zeiten der Corona-Pandemie:

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie und damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen, sollten möglichst direkte Kontakte und Ansammlungen von Personen vermieden werden. Dieses betrifft unter anderem auch die LAG-Entscheidungsgremien und damit das Auswahlverfahren der Projekte.

Aufgrund der Dringlichkeit des Projektträgers, sollte eine Bewertung und Beschlussfassung zeitnahe erfolgen, so dass entsprechend der Geschäftsordnung § 3 Abstimmungsverfahren Abs.2. der LAG das Bewertungsverfahren des Umlaufbeschlusses gewählt wurde.

Kommendes Projekt liegt der LAG zur Bewertung und Beschlussfassung im Umlaufverfahren vor:

Projektinformationen:

1. „Rindfleisch-LOKAL Chiemgau und Berchtesgadener Land” Rindfleischvermarktung am nördlichen Alpenkamm durch die Erzeugergemeinschaft Traunstein

Die Erzeugergemeinschaft für Schlachtvieh Traunstein w.V. (EG) verfolgt das Ziel der nachhaltigen Nutzung der Ressource „Rindfleisch“. Zur künftigen Sicherstellung eines nachhaltigen Produktes (Rindfleisch) und der Steigerung des regionalen Produktes vor Ort, beabsichtigt die EG öffentlichkeitswirksame Maßnahmen durchzuführen, um einen Dialog zwischen Rindfleischproduzenten und Verbraucher zu starten.

Eine besondere Rolle kommt dabei der geschmackvollen Darstellung der Produktionsschritte vom Hof/ Almflächen bis hin zum Endprodukt zu. Um die verschiedenen Zielgruppen zu empfangen und am Schlachthof in den Dialog mit dem Verbraucher zu treten, werden Räumlichkeiten bereitgestellt und sollen entsprechend ausgestaltet werden. Darüber hinaus, sollen und müssen entsprechende öffentlichkeitswirksame Materialien (Dauerausstellung und Filmmaterial, Flyer und diverse Printprodukte) erarbeitet, entwickelt und produziert werden, um die Informationen aufzubereiten und die Außendarstellung zu vervollständigen.