Projekte in der Bewertung

Hintergründe zur Projekt-Bewertung

Detaillierte Informationen zur Projekt-Bewertung und den beiden Verfahren können Sie hier nachlesen.

Kommende Projekte liegen der LAG zur Bewertung und Beschlussfassung vor:

Projektinformationen:

1. “Unterstützung Bürgerengagement” Einzelprojekt der LAG Chiemgauer Alpen und e.V.

Bürgerengagement, Vereins- und Verbandsarbeit sind wichtige Pfeiler der kommunalen Regionalentwicklung. Die Gemeinden der LAG Chiemgauer Alpen Inzell, Ruhpolding, Reit im Winkl, Aschau im Chiemgau, Bergen, Siegsdorf und die Stadt Traunstein möchte die wertvolle Arbeit Ihrer Bürger unterstützen und haben sich daher entschlossen im Rahmen des EU- Programmes LEADER das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ durchzuführen und für die Vereine Fördermittel ermöglichen.

Das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ zielt darauf ab, die wertvolle gesellschaftliche Arbeit, Maßnahmen und Ideen von Bürgern, Vereinen und Verbänden zu honorieren und finanziell zu unterstützen. Ab diesem Herbst sollen Bürger, Vereine und Verbände Ihre Ideen und Maßnahmen bei der LAG Chiemgauer Alpen melden und Gelder bis zu maximal 2.500 €/ für geplante Maßnahmen beantragen können.

Projektbeschreibung

Entwurf-Projektbewertung

2. “Kneippweg-Ruhpolding” Einzelprojekt des Kneippvereins Ruhpolding e.V.

Umsetzung eines geschmackvoll gestalteten Kneipp-Erlebnis-Rundweges nahe dem Ortskern im Wandergebiet der Gemeinde Ruhpolding.

Der Kneippverin Ruhpolding e.V. möchte damit nicht nur die bestehende und beliebte Kneippanlage der Gemeinde aufwerten. Durch gezielte öffentlichkeitswirksame Maßnahmen und Informationstafeln zum Gesundheitskonzept von Sebastian Kneipp, möchte der Verein an seinen 200-jährigen Geburtstag am 17. Mai 1821 gedenken und das Gesundheitskonzept wieder in das Bewusstsein der Menschen bringen.

Projektbeschreibung

Entwurf-Projektbewertung

3. “Coworking-Space-Traunstein” Einzelprojekt des B1 connect@ Traunstein

Seit 2018 besteht das Coworking Space B1connect@ in Traunstein. Das B1connect@ GbR (B1 – Bürgerwaldstraße 1), konnte trotz schwierigen Startsituationen auch im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie den Standort und den Betrieb halten. Dies gelang im Jahr 2020 lediglich einem Drittel aller unternehmerisch geführten Coworking-Spaces Deutschlands.

Aufgrund vielversprechender Anfragen und Interessensbekundungen neuer Unternehmen, die ihren Pendlern ermöglichen wollen, flexible Arbeitsräume zu nutzen aber auch aufgrund der Nachfrage durch den aktuellen Kundenstamm, steht das B1 vor der Herausforderung, das bestehende Angebot umfangreich zu erweitern und weitere Arbeitsplätze mit angepassten Funktionsräumen und dringlich benötigten Strukturen zu realisieren.

Projektbeschreibung

Entwurf-Projektbewertung